Aktuell 2013

Sportabzeichen Verleihung 2013

Die TG04 war 2013 beim Sportabzeichen Wettbewerb sehr erfolgreich. Trotz erschwerter Bedingungen wurden 92 Sportabzeichen erfolgreich abgelegt. Bei den Kindern und Jugendlichen bis 17 Jahre waren es insgesamt 54 Abzeichen, davon 9 Abzeichen in Bronze, 15 Abzeichen in Silber und 30 Abzeichen in Gold. Auch bei den Erwachsenen war die TG04 mit 38 erfolgreich abgelegten Sportabzeichen sehr erfolgreich, davon einmal in Bronze, 9 Abzeichen in Silber und 33 Abzeichen in Gold. Was für die TG04 auch erfreulich war, waren die vielen Familiensportabzeichen, insgesamt waren es 7 Familien mit 3 Teilnehmern und 4 Familien mit 4 Teilnehmern. Die Übergabe der Sportabzeichen fand in einem schönen Rahmen bei der Gemeindeverwaltung im Ratssaal im Beisein vom 1. Beigeordneten Willi Dörfler und vom Kreisbeauftragten vom Sportbund Pfalz Hans Koob statt Die erfolgreich abgelegten Sportabzeichen und die erfolgreichen Familien beim Familienwettbewerb wurden vom 1. Vorsitzenden Wolfgang Böhm der TG04 und der Sportwartin von der DJK Palatia im Wechsel an die Sportler mit großem Beifall ausgegeben. Die jüngsten Teilnehmer der TG04 waren 6 Jahre und die älteste Teilnehmerin war 83 Jahre mit ihrer 42. Wiederholung in Gold. Bei Uwe Weber möchten wir uns für die Koordination der Prüfungstage herzlich bedanken. Herzlichen Dank auch an alle Prüfungsabnehmer die bei gutem und schlechtem Wetter das ganze Jahr über ansprechbar waren. Ohne die vielen Helfer könnten solche Erfolge nicht erreicht werden. Wir hoffen, dass im Jahr 2014 wieder viele am Sportabzeichen Wettbewerb teilnehmen und hoffen, nächstes Jahr auf 100 Abzeichen zu kommen. Dank auch der Gemeindeverwaltung für die gute Unterstützung bei der Verleihung der Sportabzeichen und die Bereitstellung der Hallen, das Waldstadion und das Schwimmbad in Mutterstadt und durch die Sportwerbetage in der Leichtathletik und im Schwimmen.

Günter Machauer

Frohe Weihnachten ...

Parkour

Für Parkourliebhaber ab 12 Jahre gibt es ein extra Trainingstag und zwar donnerstags von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr in der Jahnturnhalle. Ansprechpartner sind Wolfgang Böhm und Kathrin Eiermann.

Wolfgang Böhm

Familien- und Grillfest der TG 04 Limburgerhof

mit Tag der offenen Tür

am Samstag den 24. August 2013

auf dem Freigelände vor der Jahnstube und in der Jahnturnhalle

11:00 Uhr

Frühschoppen mit gemütlichem Beisammensein

Sportliche, musikalische und tänzerische Darbietungen einzelner Abteilungen der TG

14:00 Uhr

Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Wolfgang Böhm

14:15 Uhr

Es spielt der Fanfarenzug unter der Leitung von Peter Scheidt ein Potpourri aus Märschen und Rhythmusklängen

15:00 Uhr

Das Kinderturnen unter der Leitung von Wolfgang Böhm und Kathrin Eiermann zeigt Spiel und Spaß mit dem Pezziball

15:30 Uhr

Die Abteilung Taekwon-Do unter der Leitung von Martina Meinel und Michael Bergdoll zeigt Formenlauf, Freestyle, Kampf im Leichtkontakt, eine Selbstverteidigungsdemonstration und einen spektakulären Bruchtest auf Dachziegel

16:00 Uhr

Die Kinder der Showtanz-Gruppe unter der Leitung von Lara Bäumer und Sabrina Koob verzaubern das Publikum mit Ausschnitten aus ihrem Tanz „Diamonds“

16:15 Uhr

Die Geräteturnerinnen der Wettkampfgruppe unter der Leitung von Anja Wonneberg entführen Euch in die Welt der Akrobatik auf dem Airtrack

Im Anschluss findet freies Turnen an den Geräten statt.

Des weiteren kann während der Veranstaltung der Narrenkeller der LiHoNa besichtigt werden und im Schützenkeller wird die Möglichkeit geboten, unter fachkundiger Aufsicht mit dem Luftgewehr oder der Luftpistole zu schießen.

Für alle Teilnehmer und Besucher stehen Speisen, Getränke, Kaffee und Kuchen bereit!

Nachruf für Wolfgang Schneider

Wolfgang SchneiderAm Montag, dem 24.06.2013 verstarb überraschend Wolfgang Schneider im 82. Lebensjahr. Gemeinsam mit seiner Frau Marga, die bereits vor einigen Jahren verstarb, kam er in den 1970er Jahren zur Turngemeinde 1904. Neben dem Spaß an der sportlichen Betätigung pflegte man auch das gesellige Vereinsleben.
Die sportlichen Erfolge der Kinder Gaby und Thomas brachte das Ehepaar auch mit der Leichtathletik in Kontakt. Marga und Wolfgang Schneider konnten im Laufe der Jahre die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen in Gold dreißigmal erfüllen.
Mit einem neuen Organisationsteam der Leichtathletik begann am Anfang der 1980er Jahre eine (bis heute anhaltende) Serie von überregionalen Leichtathletiksportfesten der TG 04 im Waldstadion Limburgerhof. Das Ehepaar Schneider engagierte sich von Anfang an mit großem Eifer und Begeisterung ehrenamtlich als Helfer bzw. als Kampfrichter. Ein neues Betätigungsfeld fand dann Wolfgang Schneider als die TG 04 eine vollelektronische Video-Zeitmessanlage anschaffte. Sein großes technisches Fachwissen als Elektroniker konnte er nun mit der Installation der komplizierten Anlage in einen VW-Bus einbringen. Mit Fleiß, Begeisterung und Akribie bewältigte er die Aufgabe. Ca. zwanzig Jahre lang fühlte er sich für die Wartung der Anlage verantwortlich und ließ es sich nicht nehmen, bei weit über 100 überregionalen Leichtathletiksportfesten der TG 04 die Zeitmessung durchzuführen.
Für seine Verdienste um den Verein wurde er von der TG 04 mit der Goldenen Ehrennadel und der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Der Leichtathletikverband Pfalz verlieh ihm für seine Verdienste um die Pfälzer Leichtathletik die Silberne Ehrennadel. Wolfgang Schneider wird uns immer ein Vorbild sein und unvergessen bleiben.

Adolf Weber

Leichtathletik: Rang 4 bei den Süddeutschen Meisterschaften der Leichtathleten U18 für Alina Böhm

Dauerregen und Temperaturen um 12 Grad – das waren die äußeren Bedingungen am Samstag, dem ersten Tag der Süddeutschen Meisterschaften der Leichtathleten in Regensburg.

Unbeeindruckt von der Wetterlage trat Alina Böhm zum Saisonhöhepunkt in ihrer Spezialdisziplin dem 400m Hürdenlauf an. Stark beeindruckt von der Kulisse und der starken Konkurrenz, stieg die Nervosität bis zum Start stärker an als sonst. Im Verlauf des Rennens konnte sie aber ihre Qualitäten, gute Hürdentechnik und Sprintausdauer, zur Geltung bringen. Mit einer Zeit von 66,61 Sekunden, die nur knapp über ihrer persönlichen Bestleistung liegt belegte sie in dem starken Teilnehmerfeld am Ende einen sehr guten 4. Platz.

Weiterlesen: Leichtathletik: Rang 4 bei den Süddeutschen Meisterschaften der Leichtathleten U18 für Alina Böhm

Leichtathletik: Zwei Podiumsplätze bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften

Mit einer nahezu optimalen Ausbeute kehrten die Athleten der TG Limburgerhof von den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Schüler und Jugend A aus Landau zurück.

Bei gutem Leichtathletikwetter erkämpften sich die vier Athletinnen und Athleten jeweils zwei Podestplätze und zwei weitere Endkampfplatzierungen.

Nicht ganz optimal verlief der Wettkampf für Erik Heydrich, der seine besten Versuche im Diskuswurf außerhalb des Sektors hatte, und deshalb mit 24,51 m lediglich den 7. Platz erreichte.

Fabio Zinkgraf zeigte eine ansprechende Form im Stabhochsprung, konnte aber seine Bestleistung in diesem Wettkampf nicht erreichen und wurde mit 3,10m Sechster.

Steigern konnte sich Lisa Thurau, ebenfalls im Diskuswerfen der W 15. Sie steigerte ihre Bestweite auf 30,22m und gewann damit die Silbermedaille. Sie nimmt mit dieser Leistung derzeit Platz 22 in der Deutschen Bestenliste ihrer Altersklasse ein.

Weiterlesen auf der Internetseite der TG-Leichtathletik...

Gutes Abschneiden bei den Rheinland-Pfalzmeisterschaften in der Klasse U18 der Leichtathleten

Am Wochenende waren die Leichtathleten der TG 04 zu Gast im Stadion in Ingelheim. Die junge Truppe startete ausschließlich in den Titelkämpfen bei den unter 18-jährigen.

Lisa Thurau, die noch in der Alterklasse U16 startberechtigt ist, nutzte ihre Chance Erfahrungen zu sammeln beim Diskuswurf der weiblichen U18. Mit einer guten Leistung belegte sie als Jüngste des Teilnehmerfeldes mit 29,18m den 5. Rang.

Fabio Zinkgraf stellte sich im Stabhochsprung erneut der starken Konkurrenz aus den Leichtathletik-Hochburgen Zweibrücken und Mainz. Er konnte sich nach einem beherzten Wettkampf über eine neue Bestleistung von 3,30m freuen. Damit belegte er in dem hochrangigen Feld einen guten 6. Platz.

Über die lange Hürdendistanz von 400m ging neben Fabio auch noch Oliver Höppchen an den Start. Nach einer hervorragenden ersten Rennhälfte ließen auf den letzten 150m die Kräfte etwas nach, so dass er trotz guten 65,71sec Platz drei belegte. Die stark verbesserte Technik lässt aber in diesem Jahr noch eine weitere Steigerung erwarten. Fabio lief in diesem Rennen mit 68,17sec die viertbeste Zeit.

Hansjörg Richter

Ein paar Bilder gibt es hier.

Festzug beim Internationalen Deutschen Turnfest

Den Auftakt zum Internationalen Deutschen Turnfest 2013 in der Metropolregion Rhein-Neckar bildete am ersten Tag der Festzug durch die Straßen Mannheims. Für über 9.000 Teilnehmer/innen führte der Zug ausgehend von der Augustaanlage über Friedrichsplatz, Friedrichsring, Goethestraße zum Oberen Luisenpark. Dort löste sich der Zug auf. Mit dabei waren auch viele TG-ler. So bliesen acht Mitglieder des TG04-Fanfarenzuges innerhalb der Spielgemeinschaft Pfalz kräftig in ihre Instrumente. Eine Gruppe unserer turnfesterfahrenen Turnerfrauen freuten sich bei herrlichem Sonnenschein über ihre Teilnahme. Schließlich strahlten die Turnermädchen mit ihren Übungsleiterinnen bei ihren turnerischen Aktivitäten auf dem Straßenasphalt um die Wette. In einem Wald von etwa 50 Vereinsfahnen der Pfälzer Turnvereine war die blau-weiße Vereinsfahne der TG 04 nicht zu übersehen.

Mit großer Begeisterung verfolgten mehrere tausend Zuschauer den über zweistündigen Festumzug. Zweifellos war dies ein überaus gelungener Auftakt der einwöchigen Festwoche.

Adolf Weber

Die Bilder gibt es hier.

Die Gerätturngruppe beim Internationalen Deutschen Turnfest 2013

Ein kleiner Vorbericht vom Deutschen Turnfest 2013 mit einigen Bildern. Es war ein prickelndes Gefühl für unsere Geräturner und Gerätturnerinnen am Deutschen Turnfest 2013 mit machen zu dürfen. Ein großes Lob an unsere Übungsleiter, Betreuer und Eltern. Ohne sie wär solches nicht machbar gewesen. Schon die Übernachtung in unserer Jahnhalle war ein schöner Aufgalopp für das Turnfest. Nach der Übernachtung und einem guten Frühstück, das die Eltern unserer Turnerinnen vorbereitet haben, folgte die Fahrt mit der Bahn nach Mannheim an den Wasserturm zum Festumzug. Alle waren mit Freude dabei und waren während dem Umzug auch aktiv tätig mit Rädern und Radwenden. Nach dem Festumzug begann das Turnfest mit einer tollen und schwungvollen Eröffnungsfeier. Wir hoffen, dass die Stimmung so bleibt und dass sie in den nächsten Turnfesttagen, wenn wir auf die Turnfestmeile in der Augusta Anlage und das Turnfestgelände im Maimarkt gehen oder die vielen Veranstaltungen besuchen, erhalten bleibt. Es kommt auch die Vorfreude für die kommenden Wettkämpfe auf.

Es folgen noch Zwischenberichte. Ein Abschlussbericht folgt nach Ende der Veranstaltung.

Anbei noch einige Bilder vom ersten Tag gibt es hier.

Günter Machauer

Fanfarenzug der TG mit dabei!

Bei der Eröffnung des Deutschen Turnfestes 2013 in der Metropolregion war der Fanfarenzug mit dabei. Integriert in der Spielgemeinschaft Pfalz spielten wir mit den Landauern und dem Fanfarenzug aus Waldsee beim Festumzug in Mannheim groß auf. Schon das Proben in der Vorbereitungszeit war für alle ein Erlebnis mit dem krönenden Abschluss am 18. Mai auf der Augustaanlage in Mannheim. Auch unsere Jüngste Franziska Nagel hielt wacker durch und so konnten wir uns einem breiten Publikum aus ganz Deutschland präsentieren. Mit dabei waren: Peter Scheidt unser Stabführer, Anja Reinig, Wolfgang Böhm, Helmut Nagel, Stefan Heck, Klaus Böhm, Andreas Schulze und unser Allroundtalent Erik Heydrich. Nun freuen wir uns auf unsere Musikfreizeit im Juni, wenn wir in den Odenwald nach Ritschweier reisen. Unsere Übungsstunden sind immer Donnerstags von 19:00 bis 20:00 Uhr in der Jahnturnhalle und alle Interessierten sind auch ohne Vorkenntnisse herzlich eingeladen mit zu machen.

Wolfgang Böhm

Ein paar Bilder gibt es hier.